© 2018 by Boxernothilfe Austria e.V. 

Herzenshund RAUL

December 16, 2018

Es gibt sie einfach, die ganz besonderen Hunde. Hunde die im ersten Moment Dein Herz berühren. Hunde die Du auf Pflege hast und eigentlich nie wieder gehen lassen willst... wären da nicht so Rahmenbedingungen wie Job, Privatleben und eigener Hund der vielleicht nicht sooo amused darüber wäre und ohnehin schon Challenges genug bietet :-) ... und wofür ich sie so sehr liebe.

Raul war einer davon... Ein Hund der Zeit seines Lebens in einem Zwinger gehaust hat, dann im Tierheim gelandet ist und durch Zufall in unsere Obhut gelangt ist. Ein Hund der eigentlich NICHTS gekannt hat ausser wachsam zu sein, im richtigen Moment zu melden und sich ansonsten unauffällig zu verhalten, genügsam und irgendwie immer nicht erwünscht zu sein. Im Tierheim hat er dann wahrscheinlich zum ersten Mal Aufmerksamkeit und Mitgefühl bekommen, dennoch waren die Nächte im Aussenzwinger kalt und einsam.
Dann kam Tag X und Raul durfte ausreisen... Ich habe ihn Abends übernommen, Maya brachte ich auf eine "Pyjamaparty" zu ihrer "Hundesitterin".
Ich bin kein Freund von Übernahmen am Abend, da die Hunde wenig Zeit zum Eingewöhnen haben, bevor dann auch schon wieder Schlafenszeit ist, aber oftmals geht es auch nicht anders.
Alleine schon die erste Autofahrt mit Raul war beeindruckend. Ist ja nicht so als würde er es kennen, aber er sass mit einer Ruhe und Gelassenheit im Kofferraum, sah sich die Lichter auf den Strassen an, ab und zu legte er den Kopf auf die Lehne und sah zu mir nach vorne - mein Herz überschlug sich schon das erste Mal. Sogar als ich noch kurz in ein Geschäft hüpfte, war er, als ich zurückkam immer noch ruhig im Kofferraum und hat gewartet.
Daheim angekommen..... kein Problem mit Leine gehen, er war sofort stubenrein, war in der Wohnung zwar irritiert (eh klar, hat ja davor scheinbar noch keine von innen gesehen) aber hat anstandslos sein Abendessen gegessen und konnte nach der Gassirunde endlich zur Ruhe kommen. Auf meiner Couch... gut, das hatte ich jetzt vielleicht nicht so am Radar... aber Maya war ja nicht da und was sie nicht weiss, macht sie nicht heiss… :-)
Ich könnte jetzt alle tollen Eigenschaften und Eindrücke aufzählen, die dieser Hund in nur 24 Stunden bei mir hinterlassen hat... was ich allerdings damit sagen möchte.... Raul war 9 Jahre lang isoliert gehalten, kannte nichts und hatte auch nie die Chance dazu, sein Körper hat keinen Muskel, ist übersäht mit Liegeschwielen und gezeichnet von Kälte, Hitze und harten Untergründen... und trotzdem... der Hund hat keinen Fehler. Null. Er geht brav an der Leine, ist aufmerksam, sanft, stubenrein!!!! und bleibt problemlos alleine - selbst das hab ich in der kurzen Zeit getestet. Wir waren nach 24 Stunden ein komplett eingespieltes Team.

Raul hat mein Herz auf ganz spezielle Weise berührt - er ist ein Hund mit dem "gewissen Etwas". 
Er hat eine ganz liebe Familie gefunden und ich wünsche den 4n viele gemeinsame und glückliche Jahre. Sie haben einen der besten Hunde der Welt bekommen.

 

 

 

Please reload