© 2018 by Boxernothilfe Austria e.V. 

Pflegestellen

April 9, 2018

Nachdem gelegentlich hier Hunde einstellen wo wir Pflegestellen bzw "kurzfristige" Unterbringungsmöglichkeiten suchen, möchte ich nur kurz eine Erklärung abgeben:

Wir sind ein Verein von 4 Personen im "harten Kern" - Wir versuchen im Rahmen unserer Möglichkeiten selbst Pflegehunde aufzunehmen und diese bis zur Vermittlung zu betreuen.
Eine neue Pflegestelle aufzunehmen bedeutet in erster Linie Vertrauen. Vertrauen einer "fremden" Person ein Hundeleben und eine Verantwortung dafür zu geben". Das ist schonmal eine Herausforderung... für mich :-)


Es ist uns extrem wichtig diese Person vorher kennenzulernen da zum Einen "wir" wissen wollen mit wem wir arbeiten und zum Anderen die Person wissen muss, mit wem und ob sie zusammenarbeiten möchte.
Wir müssen das Vertrauen und die Sicherheit haben, dass die Person den Hund nicht nach 2 Tagen wieder vor die Türe setzt - es ist uns nämlich NICHT möglich, innerhalb Minuten oder Stunden eine neue Unterbringungsmöglichkeit zu finden.


Jede Pflegestelle muss bei der Behörde gemeldet sein.
Jede Pflegestelle muss selbst in der Lage sein den Hund zu betreuen und zum Tierarzt zu fahren (keine Sorge - die Kosten übernehmen wir).
Jede Pflegestelle darf schlussendlich entscheiden ob der Hund auf den finalen Platz ziehen soll oder nicht - keiner kennt den Hund so gut wie seine PS. Wir können eine Empfehlung oder einen kontrollierten Platz bieten - aber wir nehmen uns nicht das Recht heraus über den Kopf der PS zu entscheiden.

Die PS sollte wenn möglich im Umkreis Wien / Umgebung sein, damit wir ggf mit Rat und Tat zur Seite stehen können.

 

Wir arbeiten alle Vollzeit und betreuen den Verein in unserer Freizeit - das bedeutet... "das Radl MUSS rund laufen"!!!

 

Das klingt jetzt alles vielleicht ein wenig hart. Ist es aber nicht. Wir versuchen nur im Vorfeld alles abzuklären um nicht im Nachhinein die doppelte Arbeit zu haben. Das gilt auch für Fixplätze.

 

Es geht hier um ein Hundeleben - Hunde die zum Teil viel hinter sich haben und wo es Erfahrung und Geduld braucht den Hund für seien Vermittlung vorzubereiten. Die kann man nicht hin und her schupsen.
Wir geben auch ungern einen Hund auf Fixplätze ohne sie davor auf einer PS gehabt zu haben. Einfach deshalb, weil wir wissen wollen wie der Hund tickt (kann man eh nie genau sagen, aber ungefähr) und diese Informationen eine dauerhaft, zufriedene Vergabe für Hund und Besitzer einfacher machen.

 

Was ich damit eigentlich sagen möchte ist... Wir sind EXTREM glücklich wenn wir die ein oder andere verlässliche und treue Pflegestelle dazu bekommen könnten. Aber es muss halt wirklich für ALLE passen.

Please reload