© 2018 by Boxernothilfe Austria e.V. 

Post von Ex- Schützling "Maya"

February 10, 2018

Am 05.03.2016 habe ich ein dürres Hendl von Daniela übernommen. Eigentlich sollte es ja wieder „nur“ ein Pflegehund sein, aber als ich das doofe Gesicht gesehen und das heisere Gebelle gehörte habe war es um mich geschehen. Maya hielt Einzug in mein Leben!

Sie begleitet mich durch mein Leben, geht mit mir ins Büro und ist bei allen Unternehmungen mit dabei. Ausser wenn ich nach Griechenland fliege, dann bleibt sie bei meinem Bruder und seiner Lebensgefährtin, die sie verwöhnen und denen sie auch brav folgt.

Seit Februar 2017 besuchen wir fleissig die Hundeschule in Korneuburg (SVÖ Korneuburg - kann ich nur wärmstens empfehlen !) und mittlerweile sind wir soweit, dass wir heuer am Juni zur Prüfung antreten können. Und das will was heißen, da Maya mit Gehorsam ja absolut nix am Hut hatte. Woher auch, sie kannte ja gar nichts …. weder andere Hunde noch Menschen, Geräusche von Gegensprechanlagen, Fernseher, Drucker … alles hat sie erschreckt. Zum Glück hatte sie keine gesundheitlichen Probleme – und selbst wenn, ich hätte sie nicht  mehr hergegeben!

Aus dem dürren Hendl ist mittlerweile eine stattliche Hundedame geworden, die die Herzen aller im Sturm erobert. Wer sie einmal streichelt wird sie nicht  mehr los 

 

Obwohl Maya der Hund ist, der mich mehr als meine anderen bisherigen Hunde (eigene und Pflegehunde) fordert, kann ich  mir ein Leben ohne ihr nicht mehr vorstellen und ich richte alles nach ihren Bedürfnissen aus.

Ich hoffe, dass wir noch viele schöne und vor allem gesunde Jahre vor uns haben, ich möchte gar nicht daran denken, dass sie einmal über die Regenbogenbrücke gehen wird. 
Ich bin froh, dass mir die Boxernothilfe diesen Hund anvertraut hat, sie bereichert mein Leben ungemein!

 

 

Please reload