Der Verein

Team

 

 

 

 

 

 

 Der Vorstand:

acm

Name Claudia Sauer
Geb 1977
Beruf Business Development Manager
Eigene Tiere

Boxerhündin MAYA

Telefonnr 0660/6878226
Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



dani
Name Daniela Risavy
Geb 1974
Beruf Kaufm. Angestellte
Eigene Tiere "Dauerpflegestelle"
Telefonnr 0660/7374181
Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Boxernothilfe-Austria e.V.

Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Kontodaten ERSTE BANK
  BLZ: 20111
  Kontonummer: 28448695101
  IBAN: AT982011128448695101
  BIC: GIBAATWW



Statuten als pdf Download

 

Die Boxernothilfe-Austria e.V. wurde im April 2007 in Wien gegründet. Ziel ist es, für Boxerhunde die aus den verschiedensten Gründen ihre Plätze verloren haben, ein schönes dauerhaftes Zuhause zu finden. Der Verein erstreckt seine Tätigkeiten auf In- und Ausland und versucht ausserdem Privatpersonen oder andere zu unterstützen.

Ebenso versuchen wir Hunde anderer Rassen bzw. andere Tieren die in Not geraten sind, an gute Plätze zu vermitteln. Da der Verein kein eigenes Tierheim besitzt, ist es uns nur möglich die Tiere auf Pflegestellen unterzubringen. Fragen zu unserer Tätigkeit beantworten wir selbstverständlich gerne. Jeder Mitarbeiter unseres Vereins übt seine Tätigkeit ehrenamtlich und unentgeltlich aus.

Wir wollen uns in diesem Sinne auch bei unseren Pflegestellen bedanken, die immer wieder arme Tiere für uns in ihre Obhut genommen haben und mit denen die Zusammenarbeit unkompliziert und reibungslos funktioniert. Vielen Dank! Ohne Eure Unterstützung hätte vielen Tieren nicht geholfen werden können.